Priv. Doz. Dr. med. Elmar Heinrich, FEBU

Studium der Humanmedizin an der Universität Innsbruck

Facharztausbildung an der :

Missionsärztlichen Klinik Würzburg

Universitätsmedizin Mannheim

Klinische Tätigkeiten:

Oberarzt Universitätsmedizin Mannheim

Leitender Oberarzt Universitätsmedizin Göttingen

Leitender Oberarzt Klinikum Wels

Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für das Fach Urologie


Wissenschaft


2005 folgte ich der Einladung von Nobelpreisträger Prof. Dr. AV Schally und setzte, an seinem renomierten Endocrine and Polypeptide Center der Tulane University in New Orleans, USA, meine Forschungsarbeiten zum hormonunabhängigen Prostatakarzinom fort und beteiligte mich an der Entwicklung neuer Krebstherapien.

Als leitender Oberarzt der Klinik für Urologie an der Universitätsmedizin Göttigen war ich in der Zeit von 2012 bis 2015 an einer Vielzahl klinischer Studien im Bereich der medikamentösen Tumortherapie beteilgt. Zur näheren Erforschung der Chemotherapie des Prostatakarzioms, initierte ich 2012 gemeinsam mit Dr. v. Hardenberg von der Universitätsmedizin Mannheim die multizentrische "NEUTAX" Studie. 

Als Assistenzarzt bekam ich an der Klinik für Urologie der Universitätsmedizin Mannheim die Möglichkeit meine in den USA begonnen Forschungsarbeiten im Bereich des hormonunabhängigen Prostatakarzinoms fortzuführen. Meine Studien wurden durch die Deutsche und die Südwestdeutsche Gesellschaft finanziell unterstützt. 

2011 habilitierte ich zum Thema: "Neuroendokrines Prostatakarzinom:Untersuchungen zu Differenzierung, Diagnostik und neuen Ansätzen zur molekularen Therapie" und erlangte so meine Lehrbefugnis als Hochschullehrer für das Fach Urologie. 

Als junger Medizinstudent begeisterte mich das hochprofessionelle Forschungsumfeld des Institutes für biomedizinischen Alternsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Innsbruck. Unter der Leitung von Prof. Peter Berger begann ich dort 2000 meine Promotionsarbeit zum Thema: "In vitro differentiation of primary prostate cells", die ich 2003 erfolgreich abschließen konnte. 

Spezialgebiete


Als mein zentrales wissenschaftliches Thema, stellt die Therapie des  Prostatakarzinoms ein Spezialgebiet meiner klinischen Tätigkeit dar. 

Durch eine fundierte uro-onkologische Ausbildung an der Universitätsmedizin Mannheim sowie dem Erwerb der Zusatzbezeichng "Medikamentöse Tumortherapie" erlangte ich eine umfangreiche Expertise im Bereich der konservativen Tumortherapie (Chemotherapie, Hormontherapie, Supportivtherapie) aller urologischer Tumoren und betreue täglich urologische Krebspatienten. 

Als chirurgisch begeisteter Urologe, interessierte ich mich bereits frühzeitig für minimal invasive Verfahren. 2008 bekam ich an der Universitätsmedizin Mannheim die Möglichkeit meine ersten Erfahrungen mit der robotischen Chirurgie (daVinci®) zu machen und konnte über die folgenden Jahre dies zu einem meiner Spezialgebiete (radikale Prostatektomie, Nierentumorchirurgie, rekonstruktive Eingriffe) entwickeln.